iLifeHEMO

Stresstest und Autonomes Nervensystem (ANS) Funktionsanalyse

Der iLifeHEMO Stress-/ANS Funktions- und Durchblutungstest zeigt Ihren Energiestatus, Stresslevel, Ihre Stressresistenz und den Zustand Ihrer Blutgefäße auf und kann die Wirksamkeit einer Therapie nachweisen.

 

Lassen Sie Ihren persönlichen Stresstest und ANS Funktionsanalyse durchführen. Kontaktieren Sie dazu einen unserer ausgebildeten iLifeProfessionals

 

Lesen Sie mehr über die Hintergründe.

 

Situation heute:

  1. Die einzige Ursache von fast jeder Krankheit, von mentalen und physischen Gesundheitsbeeinträchtigungen ist Energiemangel.
  2. Mangel an Energie wird zu 86% durch mentalen und emotionalen Stress hervorgerufen.
  3. Gemäss einer Studie der Stanford University sind 95% aller Krankheiten und Gesundheitsbeeinträchtigungen Stress bedingt!
  4. Körperlicher und physischer Stress unserer heutigen leistungs- und wirtschaftsmaximierten Lebensweise führt zu zellulärem Stress. Dadurch fällt unter anderem das Zellmembranpotential unter minus 50-70mV, die Zelle entartet und wird zur Krebszelle.
Hemo

Was zeigt der iLifeHEMO (Health Monitor) auf?

Mit dem medizinisch zertifizierten iLifeHEMO Analyse-System (CE0470 und FDA) können kostengünstig und nicht-invasiv, Regulationsstörungen des ANS bzw. Blutgefäß- und Durchblutungsstörungen in nur 3 Minuten aufgezeigt und die Wirksamkeit einer Therapie nachgewiesen werden.

 

HRV-Analyse

  • Funktionszustand des ANS
  • Einblick in die Regulationsfähigkeit des ANS
  • ANS-Balance
  • Physischer und Mentaler Stresslevel
  • Höhe der Stressresistenz
  • Stressindex

Blutgefäß- und Durchblutungsanalyse

  • Intensität der Herzleistung
  • Elastizität der peripheren Blutgefäße
  • Gefäßsteifigkeit
  • Alterungsgrad der Blutgefäße
  • Hinweis auf Arteriosklerose
  • Therapiewirksamkeit

Autonomes Nervensystem (ANS)

Das ANS ist das oberste Steuerungs- und Regulationssystem im Körper. Die beiden Hauptnerven, der Sympathikus (SP) und der Parasympathikus (PS) als Gegenspieler steuern und regulieren die lebensnotwendigen Grundfunktionen (Vitalfunktionen) des Organismus, wie z.B. Stoffwechsel, Atmung, Herz-Kreislaufsystem, Verdauungssystem, Hormonsystem, Immunsystem usw.

 

Der SP mobilisiert bei Stress und Gefahr durch neuronale und hormonelle Aktivierung einen maximalen Zugriff auf Energiereserven zur Bewältigung der Situation. Der PS wird dabei zurückgefahren oder gänzlich ausgeschaltet, für Regeneration, Reparatur und Heilung stehen daher keine Ressourcen zur Verfügung.

Zellulärer Dauerstress – Ursache vieler Krankheiten

Andauernde Hektik, körperliche und psychische Überlastung, schädliche Umwelteinflüsse wie E-Smog durch Elektrogeräte, Satelliten, Mobiltelefone WLAN und Funk, Verunreinigungen in Luft und Wasser oder schlechte Lebensgewohnheiten durch unregelmässigen Schlaf und unzureichend hochwertige Ernährung führen unter anderen schädlichen Einflüssen zu einer chronischen Stressbelastung des Organismus. Der SP erhält ständig Alarmreize und arbeitet auf Hochtouren. Der PS kann seiner Funktion, der Erholung, Regeneration, Reparatur und Heilung nicht mehr nachkommen. Es kommt zur totalen Erschöpfung, von Regulations- zu Funktionsstörungen und schlussendlich zu Krankheit.

Was ist die Herzratenvariabilität (HRV)?

Die HRV ist ein Maß für die allgemeine Anpassungsfähigkeit („Globalfitness“) eines Organismus an innere und äußere Reize. Sie beschreibt die Fähigkeit des Herzens, den zeitlichen Abstand von einem Herzschlag zum nächsten laufend belastungsabhängig zu verändern und sich so flexibel und rasant ständig wechselnden Herausforderungen anzupassen. Ein gesunder Mensch hat eine hohe, ein Ungesunder aufgrund von Stress, Funktionsstörung oder Krankheit eine niedrigere Variabilität.

Beschleunigte Photoplethysmografie – APG (engl. APG = Accelerated PG)

Die APG zeigt den Grad der Gefäßrückbildung, errechnet durch zweifache Differentiation der Volumenkapazität Photoplethysmographie (PPG) und dient zur Bestimmung der arteriellen Elastizität, der Gefäßsteifigkeit und des Alterungsgrades der Blutgefäße.
Sie wird in 7 Klassen unterteilt, abhängig von der Integrität der Zirkulation. Als Integrität der Zirkulation kann sich die Größe und Kurvenform ändern.